Mein Handynutzungsverhalten hat sich in der letzten Zeit, wahrscheinlich bedingt durch die Tatsache, dass ich ein neues Smartphone geschenkt bekommen habe, gravierend verändert. Als Mensch des etwas älteren Semesters war mir das Texten per Smartphone bislang ein Buch mit sieben Siegeln. Doch bin ich bis jetzt noch immer sehr lernfähig gewesen. WhatsApp entwickelte sich sehr schnell als durchaus nützliches Programm, da ich auf diese Weise mit meinen Verwandten sehr schnell kommunizieren konnte. Einen Handyvertrag hatte ich bis jetzt, doch der Tarif konnte wirklich nur als von vorgestern bezeichnet werden.

whatsappEin wenig froh war ich schon, als der Vertrag endlich auslief. Das einzige Problem, welches ich nun noch hatte, war, dass ich eine neue SIM-Karte benötigen würde. Einen Vertrag mit einer gewissen Laufzeit wollte ich nicht mehr haben, da ich viele Funktionen nicht nutze und somit auf jeden Fall zu viel Geld bezahlen würde. Mein Sohn gab mir dann einen durchaus praktischen Tipp: Wenn ich vornehmlich WhatsApp nutzen wollte, sollte ich mir die WhatsApp SIM-Karte von E-Plus doch einmal genauer anschauen. Diesen Rat habe ich befolgt und habe mich auf der Seite von E-Plus informiert. Das Angebot hat sich durchaus sehr interessant für mich angehört.

Besonders der Umstand, dass ich mit der WhatsApp SIM keine monatliche Grundgebühr und keine vertragliche Bindung habe, war schon sehr überzeugend für mich. Zudem kann ich mit dieser SIM Karte im Internet surfen, was ich bislang stets aus Sorge für überhöhten Kosten bei meinem Vertrag vermieden habe, und ganz normal telefonieren – das Ganze mit dem Vorteil der Kostenkontrolle, da es auf Prepaid-Basis funktioniert. Klasse ist auch, dass ich mit der WhatsApp SIM auch Nachrichten über das Programm verschicken kann, ohne dass ich auf meiner Prepaid-Karte noch Guthaben habe. Ich habe mir diese SIM bestellt und was soll ich sagen? Ich bin hoch zufrieden damit, zudem habe ich noch 15 Euro Startguthaben geschenkt bekommen.

Comments are closed.

Post Navigation